Insektenhotel bauen: So wirkst du dem Insektensterben entgegen

Insektenhotel bauen bei Rabatt-Coupon.com

Wie Entwicklungen zeigen ist die Biomasse an Insekten in Deutschland von 1989 bis 2014 um insgesamt 75% zurĂŒckgegangen. An wenigen Standorten stellten Forscher sogar einen RĂŒckgang um ganze 80% fest!

Wer dieser Tage glĂŒcklich darĂŒber ist, sich nicht mehr mit den „ekligen“ kleinen Tierchen herumschlagen zu mĂŒssen, hat ein großes Problem vergessen. Denn, wie Albert Einstein lĂ€ngst erkannte, ohne Insekten wird es genauso uns Menschen nicht mehr geben. Also lass und ein Insektenhotel bauen!

Insektensterben verhindern bei Rabatt-Coupon.com

„Wenn die Bienen aussterben, sterben vier Jahre spĂ€ter auch die Menschen“. – Albert Einstein
Bildquelle: www.unsplash.com

Das Problem: Warum mĂŒssen wir das Insektensterben verhindern?

Nahrungsquelle: Insekten bilden eine elementare Nahrungsquelle von vielen andersartigen Tierklassen. Nicht allein SĂ€ugetiere, anstelle gleichwohl Amphibien, Reptilien und Vögel benötigen Insekten um sich zu ernĂ€hren. Ein Insektensterben löst also ein weiteres Artensterben aus, welches sich nicht bloß auf die kleinsten Tiere begrenzt.

BestĂ€ubung: Weit mehr als 80% aller Pflanzenarten sind von BestĂ€ubung abhĂ€ngig. UnzĂ€hlige von ihnen zĂ€hlen zur Basis der weltweiten ErnĂ€hrung. Um exakt zu sein ist 35% der weltweiten Nahrungsmittelproduktion ist von Insekten als BestĂ€uber abhĂ€ngig. Sollten die BestĂ€uber aussterben, mĂŒssten BlĂŒten hĂ€ndisch bestĂ€ubt werden und es wĂŒrde daraufhin weniger FrĂŒchte, GemĂŒse und NĂŒsse geben. Als Folge hĂ€tte die Menschheit mit MangelernĂ€hrung zu kĂ€mpfen, was mehrerlei Milliarden von uns das Leben kosten wĂŒrde.

Außerdem profitiert auch unsere Wirtschaft von den kleinen Tieren. Ihre BestĂ€ubungsleistung wird auf 153 Milliarden € im Jahr geschĂ€tzt.

Ökosysteme: Die Insekten ĂŒbernehmen essenzielle Aufgaben, die unser Ökosystem am Leben halten. Sie vernichten bspw. organische Masse wie Todholz oder Laub und erhalten somit die Fruchtbarkeit der Böden, transportieren Samen oder reinigen GewĂ€sser.

Sollte eine andere Tierart aussterben, wird jene zwar Fehlen, nichtsdestominder das Ökosystem wird allerdings arbeiten. Wenn hingegen die Insekten fehlen, werden unsere Ökosysteme kollabieren.

Mit dem Blumenzwiebelversand Gutschein kannst du deinen Garten aufpimpen und gleichzeitig sparen. Du erhÀltst 10% Rabatt auf Pflanzen & Samen. 

Warum sterben die Insekten?

Kurz gefasst: Wir zerstören den Lebensraum der Insekten. Weder ein Industriegebiet, noch ein Maisfeld offeriert einen stimmigen Lebensraum. Vor allem die intensive Landwirtschaft ist ein Problem. Monokulturen sind aus ökonomischem Blickwinkel attraktiver als exemplarisch MÀh- oder Streuobstwiesen. Doch Insekten benötigen gerade solcherart strukturreichen FlÀchen, denn sie können bezogen auf des Nahrungsangebots oder der Fortpflanzung auf ganz spezifische Pflanze angewiesen sein. Der Mensch hat in der vergangene Zeit hierzu gesorgt, dass es fortwÀhrend weniger wilde Natur gibt. Zum VerhÀngnis der Insekten.

Auch eingesetzte Pestizide sind nicht gerade geeignet, um das Insektensterben abzuwenden. Der Klimawandel stellt gleich eine zunehmende Bedrohung fĂŒr die Insekten dar. Zum einen Teil werden geeignete LebensrĂ€ume verschoben, was dazu fĂŒhrt, dass Arten Richtung Norden und in höhere Bergregionen wandern. Zum Anderen blĂŒhen machen Pflanzen frĂŒher. Was frĂŒher blĂŒht, verblĂŒht genauso frĂŒher und viele Insektenarten finden nach ihrem Winterschlaf nicht mehr ausreichend Nahrung.

Insektenhotel bauen mit Rabatt-Coupon

Wir mĂŒssen den Insekten ein StĂŒck „Wilde Natur“ zurĂŒckgeben.
Bildquelle: www.unsplash.com

Insektensterben verhindern: Das sollte die Politik tun

Dass wir das Insektensterben verhindern mĂŒssen, hat indessen ebenso die Politik begriffen. Das Bundeskabinett hat das „Aktionsprogramm Insektenschutz“ beschlossen. In diesem Fall handelt es sich um das bisher umfangreichste Maßnahmenpaket zur Sicherheit der Artenvielfalt von Insekten.

Unter anderem soll es strenger Regeln zum Einsatz von Pestiziden geben und gleichermaßen die finanziellen Mittel im Kampf gegen das Insektensterben werden ebenfalls 100 Millionen € jĂ€hrlich erhöht.

Was können wir tun? Von Insektenhotel bauen bis zu einem blĂŒhendem Garten

Konsumverhalten: Öko-Produkte erwerben:
Entscheide dich dazu, Lebensmittel aus ökologischem Landbau zu erwerben. Beim Biolandbau werden keine chemisch-synthetischen Pestizide und MineraldĂŒnger eingesetzt. Diese Art von Landwirtschaft ist insektenfreundlich und fördert die Artenvielfalt.

Mit unserem KrĂŒmel Natur Gutschein kannst du versandkostenfrei ökologische Baby- und Kindermode ergattern. Nicht nur gut fĂŒr Kinder, sondern auch gut fĂŒr Insekten.

Mehr blĂŒhende Pflanzen:
Wenn du gerne einen schönen Garten oder Balkon hast, kannst du ganz umstandslos helfen. BlĂŒhende, heimische Blumen und Pflanzen sind ein echtes Paradies fĂŒr Insekten. Gleichfalls viele Nutzpflanzen eignen sich als Quelle von Nektar und Pollen. Unter anderem KĂŒrbis, Zucchini und Gurken locken Insekten in Scharren an.

Sorge hierzu, dass von FrĂŒhling bis Herbst ein reiches BlĂŒtengebot vorhanden ist und schon trĂ€gst du zum Insektenschutz bei. Auf jeden Fall sollte die versiegelte FlĂ€che in dieser Art möglichst klein sein, denn Kieswege und SteingĂ€rten sind fĂŒr Insekten eine Katastrophe.

Beim MĂ€hen einige wilde Ecken stehen lassen:
Wenn du deinen Garten mĂ€hst, kannst du Ecken stehen lassen. So haben Insekten noch OpportunitĂ€ten auf ein bisschen unverĂ€nderte Natur. Wir verabschieden und vom bestmöglich getrimmten Rasen und entdecken die Schönheit eines naturnahen Gartens. Unkrautvernichtungsmittel ist ĂŒbrigens Tabu. Jedes Problem kann Ökologisch gelöst werden. Chemisch-synthetische Mittel sind demzufolge gar nicht erforderlich.

Insektenhotel bauen bei Rabatt-Coupon.com

Ein Insektenhotel bauen ist nicht schwer und besonders fĂŒr Kinder ein spannendes Projekt.
Bildquelle: www.unsplash.com

Insektenhotel bauen: Wir zeigen dir wie es geht

Das richtige Holz: Du solltest, kein frisches Holz verwenden. Ist das Holz nĂ€mlich weich, können schnell Splitter entstehen und dein Insektenhotel bekommt Risse. Am besten fungiert Holz von Eschen, Buchen oder Eichen – getrocknet natĂŒrlich.

Löcher: Das die Insekten sich im Holz einnisten könnten, bohrst du viele Löcher in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen in das Holz. Aber Achtung. Nicht lĂ€ngs zu den Holzfasern bohren, sondern senkrecht! Bei Insektenhotels mit falschen Bohrungen, besteht die Gefahr, dass sich Risse bilden und in dieser Art Feuchtigkeit eindringen kann. Außerdem ist es ausgesprochen wichtig, die Löcher tunlichst glatt zu bohren, sodass sich die Tiere beim hinein und herauskriechen nicht verletzen.

Röhrchen aus Halmen, Schilfrohr, Bambus und Co: Die mehrheitlichen Insekten brauchen hole Röhrchen in waagrechter Position. Auch hier solltest du darauf achten, die Röhrchen glatt abzuschneiden und an einer trockenen Örtlichkeit anzubringen. Nasse Röhrchen könnten sich spalten.

UnnĂŒtzes Material: In vielen BaumĂ€rkten entdeckt man Insektenhotels, welche um Lehm, Stroh und Ziegel ergĂ€nzt wurden. Das sieht zwar toll aus, verfehlt unglĂŒcklicherweise den Sinn. Zapfen und Stroh können zwar Ohrenkneifern einen Unterschlupf bieten, dienen allerdings nicht als Nist- oder ÜberwinterĂŒbungshilfe. Hohlziegel sollten lediglich zum Einsatz kommen, wenn in den Ziegellöchern geeignete Röhrchen gesteckt wurden.

Standort: Stelle dein Insektenhotel an einem sonnigen Platz auf. Es sollte vor Regen und Wind geschĂŒtzt sein. Um es den Insekten attraktiver zu machen, eignet sich ein Standort in der NĂ€he eines Nahrungsangebots. Zu diesem Zweck eignen sich jene einheimischen GewĂ€chse:

  • Lavendel
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Efeu
  • Kapuzinerkresse
  • wilde, heimische Wiesenblumen uvm.

Wenn du mit deinem Garten oder Balkon zum Insektenschutz beitragen willst, kann du von unserem Gartrncenter Koeman Gutschein profitieren. Damit sparst du 40 % auf Pflanzen- und Blumensamen. 

Wir wĂŒnschen dir viel Spaß beim Insektenhotel bauen!


 

Leave a Reply